Aus dem Gemeindeleben - Thomaskirche Kempen

Direkt zum Seiteninhalt
Aus dem Gemeindeleben
Am 28. April haben in den Gemeinden Kempen, St. Hubert und Tönisberg Gemeindeversammlungen stattgefunden. Dabei stand wieder die erstrebte und schon praktizierte Zusammenarbeit im Mittelpunkt.

Die Rückmeldungen zu der neuen gemeinsamen Gottesdienstordnung waren weitgehend zustimmend. Mit geringen kleinen Änderungen ist diese Ordnung nun in den Presbyterien beschlossen worden. Alternativliturgien zu bestimmten Anlässen und/oder Festtagen werden weiterhin möglich sein.

Als Fusionstermin ist inzwischen der 01.01.2021 ins Auge gefasst. Bis dahin müssen noch verschiedene rechtliche Hürden genommen werden. Es werden aber auch jetzt schon praktische Überlegungen angestellt: verschiedene gemeinsame Ausschüsse haben regelmäßig und intensiv getagt. So werden Lösungen gesucht, wie die Gottesdienste verlässlich und regelmäßig stattfinden können, wenn es einmal weniger Pfarrer/innen gibt. Auch zum Thema „Kinder-und Jugend im Jahr 2023“ gab es einen Workshop unter der Bezeichnung Fusionsenergie.

Das Zusammengehen der Gemeinden am 01.01.2021 betrifft auch schon die am 01. März 2020 anstehende Presbyteriumswahl, da die Einzelpresbyterien dann nur noch für den Rest des Jahres im Amt sein werden. Für die Zeit von der Fusion bis zur dann folgenden Presbyterwahl wird es einen sogenannten „Bevollmächtigtenausschuss“ geben, der sich aus Vertreter/innen der alten Presbyterien zusammensetzt.

In diesem Sommer laden wir schon einmal herzlich zu folgenden gemeinsamen Aktivitäten ein: zur Sommerkirche, dh. zu Gottesdiensten, die alle drei Gemeinden zusammen feiern, zum Mittsommerabend anlässlich des 60jährigen Bestehens der Gustav-Adolf-Kirche in St. Hubert und zu kleineren Veranstaltungen, wie etwa den Radtouren mit geistlichen Impulsen „Kirche in Bewegung“.

Mit herzlichen Grüßen
Bernd Wehner
Zurück zum Seiteninhalt