Eltern-Kind-Gruppen - Thomaskirche Kempen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeinde leben > Familie
Logo
Eltern-Kind-Spielgruppen

Wir sitzen im Kreis, ja das sind wir ....                       



Morgens um neun ist viel los in der Fröbelstraße. Kinder werden in den Kindergarten “Kleine Hände” gebracht, und andere, ganz kleine Kinder gehen mit Begleitung oder auf dem Arm in die andere Tür, nämlich hinten vom Parkplatz aus in das Gebäude.

Denn in unserer Gemeinde werden an jedem Vormittag in der Woche, oben im Jugendheim in der Fröbelstraße 2, Eltern-Kind-Gruppen angeboten, zusätzlich gibt es auch eine Nachmittagsgruppe.

In der Regel besuchen die Kinder, die zwischen 9 Monaten und drei Jahren sind, eine Gruppe. Für Kinder ab 2 Jahren bieten wir eine Zwei-Tages-Gruppe an. Zurzeit kommen diese Kinder mittwochs und donnerstags. Eine Mutter bleibt als Hilfe für die Kursleiterin jeweils mit da, die anderen Mamas dürfen gehen und proben so schon mal in einer für die Kinder vertrauten Umgebung die Trennung im Hinblick auf die Kindergartenzeit.

Aber auch schon in den Gruppen, in denen die Kinder nur einen Vormittag kommen, wird darauf hin- gearbeitet, dass die Kinder einen guten Übergang in den Kindergarten erleben. Grundsätzlich werden alle Gruppen durch geschulte Kursleiterinnen des Hauses der Familie, der evangelischen Familienbildungseinrichtung des Kirchenkreises, geleitet. Es wird ein altersgerechtes Programm angeboten, das Bewegungsbaustellen, Materialerfahrungen, Sing-, Spiel- und Bastelangebote beinhaltet, um die Kinder in ihrer Freude an Bewegung und in ihrer wissbegierigen Neugier zu fördern.

Wir beginnen mit einer Gruppenzeit von 2 Unterrichtsstunden, zu einer Gebühr von 4,-- € und dehnen die Spielzeit später um eine weitere Unterrichtsstunde aus, mit einer entsprechenden Gebühr von 6,-- €.

Im Sommer werden uns wieder viele der Kinder verlassen, um in eine neue aufregende Zeit im Kindergarten zu starten. Wir freuen uns dann über Anmeldungen, um wieder mit den ganz Kleinen in die Spielgruppenzeit zu starten, und über die vielen neuen Erfahrungen, Spaß und Freude in Gemeinschaft mit anderen Kindern.

In Zusammenarbeit mit der ev. Familienbildungsstätte “Haus der Familie”, Krefeld bieten wir folgende Spielgruppen im Jugendheim Fröbelstraße. 2 an:

Für Eltern mit Kindern ab 7 Monaten

• einmal pro Woche für 2 Unterrichtsstunden
• Treffpunkt für Kinder, Mütter und Väter
• Leitung durch geschultes Personal
• altersgerechte Spiel-, Material- und Bewegungsangebote
• voneinander und miteinander lernen
• Erfahrungsaustausch bei Elternabenden
• Einladung von Referenten zu pädagogischen Themen

Für Kinder ab ca. 2 Jahren

• 2 mal pro Woche für 3 Unterrichtsstunden
• aktive Übergangsgestaltung in den Kindergarten
• Kinder nutzen altersgerechte Angebote in kleinen Gruppen
• Mütter haben dabei wechselweise Aufsichtsdienste
• behutsame Loslösung und Verselbständigung

Kursgebühr:
2,00 € pro Unterrichtsstunde

Treffpunkt :
Fröbelstraße 2, Kempen
(Anmeldung von 10-11 h dort möglich, außer in den Ferien)

Anmeldung & Informationen:
Frauke Dehning-Marwedel
Tel.: 02152 - 51 98 68


20 Jahre Spielgruppen
 
...... in der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Haus der Familie / Krefeld

In diesem Sommer gibt es im Bereich der Eltern-Kind-Arbeit ein Jubiläum zu feiern:

Seit 20 Jahren finden im Jugendheim an der Fröbelstraße angeleitete und betreute Spielgruppen statt.

1998 entschied sich die Gemeinde ihre Spielgruppenarbeit in Kooperation mit der Evangelischen Familienbildungseinrichtung des Kirchenkreises (Haus der Familie) anzubieten. Fanden sich bis dahin Mütter zu lockeren Spielgruppen zusammen, wurden sie von da an durch geschulte Honorarkräfte betreut und organisiert.

Dies bedeutete eine Wertschätzung für junge Familien. Ihnen wurden qualitative Angebote in der Gemeinde gemacht, es wurde Kontakt zum Gemeindeleben hergestellt und sie wurden in dieser besonderen Phase der Familiengründung begleitet.

Gestartet wurde mit drei Gruppen wöchentlich, mit insgesamt 6 Unterrichtsstunden. Inzwischen gibt es an jedem Tag der Woche Spielgruppen.

mit insgesamt 29 Unterrichtsstunden. Das Angebot hat sich über all die Jahre an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert und so auch Veränderungen erfahren, natürlich bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel, wie den früheren Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit der Mütter und das Angebot von Kindergartenplätzen schon ab 2 Jahren. Wir bieten sogenannte Eltern-Start-Kurse an für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr, reguläre Eltern-Kind-Gruppen und zweitägige „Loslösegruppen“ zur Vorbereitung des Kindergartenbesuchs. Sie finden in der Regel vormittags, aber bei Bedarf auch nachmittags statt.

Wir freuen uns darauf, Familien weiter in dieser spannenden Phase des Familienaufbaus zu begleiten und für Kinder altersgerechte Angebote zu machen. Unser Ziel ist es, ihnen in unseren Räumen Möglichkeiten zu geben sich auszuprobieren, Materialien kennen zu lernen, zu klettern und zu toben, zu singen und zu basteln. Durch die Krabbelgottesdienste, die zusammen mit den Pfarrern und interessierten Eltern vorbereitet werden, halten die Familien Kontakt zum Gemeindeleben.

Mit einem größeren Team werden vier Kindersachenbörsen jährlich im Gemeindezentrum durchgeführt. Dabei ist das Bedürfnis im Vordergrund, den Familien eine Möglichkeit zu geben, ihren Bedarf an Kinderkleidung kostengünstig zu decken und Sachen, die sie nicht mehr benötigen, lohnend zu verkaufen. 10 Prozent des Verkaufserlöses kommen aus diesem Projekt den Spielgruppen zu Gute. Sie werden in Ausstattung und Spielzeug gut investiert.

Im Sommer ist wieder großer Gruppenwechsel. Wir verabschieden dann  viele Kinder in die Kindergärten und sind gespannt auf die neuen Kinder und Eltern.

Von Anfang an dabei grüßen von dieser Stelle ihre Spielgruppenleiterinnen

Frauke Dehning-Marwedel und Michaela Wolters
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü