Gemeindekooperation - Thomaskirche Kempen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeindekooperation

Gemeinde leben
Zusammenarbeit der Gemeinden Kempen, St. Hubert und Tönisberg



 
Wie schon mehrfach berichtet, streben die drei Kirchengemeinden Kempen, St. Hubert und Tönisberg eine engere Zusammenarbeit an, an deren Ende eine Fusion stehen soll.

 
Dazu wurde ein Kooperationsausschuss gebildet. Die Presbyterien aller drei Gemeinden haben mit Monika Schänzer eine Moderatorin engagiert, auf deren Anregung inzwischen Workshops stattgefunden haben und konkrete Schritte vereinbart wurden. So soll im zweiten Halbjahr 2018 das Kennenlernen der jeweils anderen Gemeinden im Vordergrund stehen.

 
Es wurden Unterausschüssen eingerichtet (z.B. für Kirchenmusik, Erwachsenenarbeit, Konfirmandenarbeit), die mit Vertretern aller drei Gemeinden besetzt sind. Sie erstellen zunächst einmal eine „Ist- Analyse“ aller Aktivitäten. Die Schwerpunkte der einzelnen Gemeinden und die Vielzahl der Tätigkeitsfelder können so besser wahrgenommen und verglichen werden. Gleichzeitig sollen die einzelnen Gruppierungen der Gemeinden sich begegnen und kennenlernen. Auch da machen die Unterausschüsse Vorschläge und stoßen Initiativen an. Aus diesem Gedanken heraus ist die Idee der „Sommerkirche“ entstanden:

 In der Thomaskirche Kempen stehen aufwändige Renovierungsmaßnahmen an, wodurch die Kirche nach Pfingsten bis zum 1. Advent nicht nutzbar ist. Die Gottesdienste werden in dieser Zeit im Gemeindezentrum stattfinden. An drei Sonntagen im Sommer aber soll es anders sein: Die Kempener werden eingeladen, sich auf den Weg entweder nach Tönisberg oder St. Hubert zu machen. Und auch für die Tönisberger oder St. Huberter heißt es, an diesen Tagen auf die veränderte Anfangszeit der Gottesdienste zu achten und auch darauf, dass nur an einem Ort Gottesdienst gefeiert wird.

 
Das trifft für folgende Termine zu:
08.07. 10.00 Uhr
Sommerkirche in der Evangelischen Kirche Tönisberg (Pfr. Rönchen)

05.08. 10.00 Uhr
Sommerkirche Gustav Adolf Kirche St. Hubert (Pfr. Gallach)

09.09. 10.00  Uhr
Sommerkirche Gustav Adolf Kirche St.Hubert (Prädikant   Achim Rothe)

 
Gute Erfahrungen haben wir schon am Himmelfahrtstag gemacht. Der gemeinsame Gottesdienst in St. Hubert wurde aus allen drei Gemeinden gut besucht. Pfarrer Rönchen und der Kempener Posaunenchor hatten ihn gestaltet. Auch beim anschließenden Suppe-Essen blieben noch viele, und es ergaben sich schon Gespräche hin und her.

 
Neben dieser „Sommerkirche“ werden die Pfarrer und Pfarrerinnen noch zweimal in den jeweils anderen Gemeinden Gottesdienste halten. Auch das wird die Gemeinschaft fördern. Am Ende dieses Jahres schon sollen die Gemeindebriefe und die Homepage zusammengefasst werden. Außerdem soll es für die Gottesdienste möglichst bald eine gleichlautende Liturgie geben.

 
Dies alles bedeutet für diejenigen, die daran mitarbeiten, eine Mehrabreit über das hinaus, was sowieso schon geleistet wird. Allen, die sich mit ihren Ideen und ihrer Zeit mit einbringen, sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

 
Vieles von dem, was sich entwickelt, steht noch am Anfang. Die einzelnen Teilausschüsse informieren sich untereinander und werden vor den Sommerferien noch einmal in einem Workshop ihre bisherigen Ergebnisse zusammentragen.

 Hier demnächst dazu mehr.

Renate Wehner
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü