Renovierung der Thomaskirche - Thomaskirche Kempen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Renovierung der Thomaskirche

Gemeinde leben
Thomaskirche um 1910
Thomaskirche Innenraum alt
Thomaskirche heute
Thomaskirche mit Betonwand
Thomaskirche künftig
Thomaskirche in Zukunft
Aufruf zur Meinungsumfrage
Liebe Gemeinde,

in der Gemeindeversammlung, durch den "Kontakt" und nicht zuletzt durch diese Homepage haben wir Sie darüber informiert, dass nach 25 Jahren der Innenraum der Thomaskirche renoviert und umgestaltet werden soll. Im Presbyterium haben wir nach ersten Vorgesprächen und Sitzungen den Startschuss gegeben. Mitte des Jahres 2017 soll ein Architektenwettbewerb ausgelobt werden mit dem Ziel, Ihnen zur Gemeindeversammlung am 01. Advent 2017 ein Konzept präsentierern zu können. Bis dahin ist noch ein weiter Weg, aber noch nichts entschieden!

Uns interessiert im Zusammenhang mit der Renovierung und Umgestaltung des Innenraums Ihre Meinung.

    • Wie müsste die Thomaskirche gestaltet werden, damit sich Ihre Generation in ihr wohl fühlt?
    • Was gefällt Ihnen an der Thomaskirche nicht?
    • Was sollte Ihrer Meinung nach geändert werden?
    • Was sollte Ihrer Meinung nach nicht geändert werden?
    • Welchen Wunsch / welche Wünsche sollten wir bei den Gedanken zur Umgestaltung berücksichtigen?

Wir werden nicht jeden Wunsch umsetzen können, das ist uns klar, aber es ist bei unserer Entscheidungsfindung eine große Hilfe, Ihre Meinung, Bedenken und Wünsche zu kennen.

Wenn Sie uns die o. g. Fragen und mehr beantworten möchten, klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Briefumschlag und schreiben uns eine E-Mail. Wir sind schon sehr gespannt und freuen und auf Ihre Nachricht.



Für das Presbyterium
Uwe Hofer
Allgemeine Informationen
Nach 25 Jahren ist es an der Zeit, unsere wunderschöne Verschueren-Orgel zu reinigen, zu überholen und zur reparieren. Danach sollten möglichst alle Maßnahmen vermieden werden, die in der Thomaskirche Staub und Schmutz verursachen, denn dieser würde sich sofort wieder auf und in der Orgel niederschlagen.

Das bedeutet, dass wir jetzt alle erforderlichen Renovierungsmaßnahmen durchführen müssen, bevor es an die Orgel geht. Danach schließt sich das Zeitfenster für Baumaßnahmen für die nächsten 25 Jahre. Das bedeutet aber auch, dass alle jetzt getroffenen Maßnahmen für die nächsten 25 Jahre Gültigkeit haben.
Möglicher Zeitplan
05. April 2017Presbyteriumssitzung: Beschluss des Budgets
ab Anfang April 2017Meinungsumfrage in der Gemeinde
07. Juni 2017Beratung und Formulierung der Auslobung
ca. Juli 2017Auslobung des Architektenwettbewerbs
ca. September 2017Vorstellung der Ergebnisse des Architektenwettbewerbs im Presbyterium
ca. Oktober 2017Sitzung des Premierungsgremiums und Entscheidung über das Konzept
1. Advent 2017
Vorstellung des Ergebnisses in der Gemeindeversammlung
anschließendBesprechung und Umsetzung evtl. erforderlicher Änderungswünsche
ggfs. Sommer 2018
Durchführung der Arbeiten


Dies könnte der Zeitplan sein. Sobald einzelne Punkte festliegen, wird der Zeitplan angepasst.
Stand: 07.04.2017
zuletzt aktualisiert: 22.06.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü